Spielregeln

Bei ‚Wer besiegt Paul?‘ tritt ein Kandidat gegen Paul Aurin an und duelliert sich mit ihm in einem bunten, diversifizierten, spannenden und kräftezehrenden Mix aus Wissens-, Geschicklichkeits-, Konzentrations- und Sportspielen. Es werden bis zu 15 Spiele gespielt, wobei jedes gewonnene Spiel einen gewissen Punktwert bringt.

Punktevergabe

Selbsteinschätzung ist eine sehr wichtige Kompetenz und daher müssen beide Spieler vor jedem Spiel zeigen, dass sie dazu in der Lage sind und mit dieser auch taktieren können. Dazu erhalten beide zu jedem der drei Spielblöcke jeweils fünf Punktkarten:

Spiel 1 – 5 einfache Wertung
1
2
3
4
5
Punkte
Spiel 6 – 10 zweifache Wertung
2
4
6
8
10
Punkte
Spiel 11 – 15 dreifache Wertung
3
6
9
12
15
Punkte

Wie man der Tabelle entnehmen kann, sind diese Punktkarten im ersten Block (Spiel 1-5) die Punkte der einfachen Wertung: 1, 2, 3, 4 und 5 Punkte. Der Kandidat sowie Paul wählen vor dem Spiel eine Punktkarte und der Punktwert des Spiels ergibt sich aus der Summe der beiden Punkte.

Beispiel:

Spiel 1: Das Länder-Quiz
Der Kandidat kennt sich gut damit aus und gibt 5 Punkte. Paul hält seine Fähigkeiten für mittelmäßig und wählt 3 Punkte. In Spiel 1 geht es damit um 8 Punkte.

Spiel 2: Tischtennis
Der Kandidat (übrig 1, 2, 3, 4 Punkte) spielt im Tischtennisverein – leider hat er bereits seine 5 Punkte in Spiel 1 genutzt – er wählt 4 Punkte. Paul hat schon lange kein Tischtennis mehr gespielt und wählt 2 Punkte. In Spiel 2 geht es damit um 6 Punkte. Eine interessante Spieldynamik entsteht, wenn z.B. Paul gewinnt, weil sich der Kandidat überschätzt hat. Es kommt hierbei also auf eine gute Selbsteinschätzung, Strategie und Risiko an.
Letztlich ist aber entscheidend, wer das Spiel gewinnen wird!

Der Sieger & Jackpot

In jeder Ausgabe erhöht sich der Jackpot um 500,00 EUR.
180 Punkte sind erspielbar. Wer zuerst mehr als 90 Punkte erhält, gewinnt die Ausgabe von WBP. Gelingt dies Paul, so gehen die 500,00 EUR in den Jackpot und in der nächsten Ausgabe geht es um 1.000,00 EUR, usw…! Gelingt dies allerdings dem Kandidaten, kann dieser den kompletten Jackpot gewinnen!

Kandidatenauswahl

Vier Kandidaten, welche sich in den Vorausscheiden durchsetzen konnten, haben an dem Abend die Möglichkeit gegen Paul Aurin anzutreten. Um aus den vier Kandidaten den Glücklichen auszuwählen, gibt es ein zweigeteiltes Entscheidungsverfahren:

(1) Auswahlspiel (50% Gewichtung)
Die Kandidaten haben im Auswahlspiel die Möglichkeit sich durch ihre individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen im direkten Wettkampf durchzusetzen.

(2) Zuschauer-Voting (50% Gewichtung)
Die Zuschauer können per Voting darüber abstimmen, welchen Kandidaten Sie im direkten Duell bei ‚Wer besiegt Paul?’ sehen wollen.